Initiative Trockene Nacht - Guter Tag - Rat und Hilfe für Bettnässer und Enuresis-Patienten

Mein Sohn nässt und "stuhlt" ein

MundMs 01.11.17 [14:27]

Hallo, mein Sohn ist 6 Jahre alt. Er geht seit dem Sommer in den Kindergarten. Trocken war er noch nie. Das schlimme aber für uns ist, dass er nicht nur den Urin nicht kontrollieren kann, sondern auch das "dicke Geschäft" in die Unterhose macht. Ich wechsle ihm pro Tag 4-5 Mal die Hosen. Und muss dann auch noch den Stuhl aus der Unterhose waschen.
Wir sind ech mit unserem Latein am Ende.
Hinzu kommt, dass das ganze Umfeld druckt macht und immer mit ganz schlauen Tipps antrabt.
Wir haben es schon mit Kraniosakral Therapie, Homöopathie, Hypnose etc verscuht in den Griff zu bekommen. Letzte Woche ging ich dann zum Arzt. Der meinte ich werde das mit Abführmittel in den Griff bekommen. Es könnte aber auch ein sehr langer Weg sein. Wir gehen nächste Woche zu einer Untraschalluntersuchung vorbei.
Weiss hier im Forum jemand Rat?

Gabriele Grünebaum 01.11.17 [14:59]

Hallo MundMs, es kommt nicht so selten vor, dass auch Schulkinder nicht nur nachts (und manchmal auch tags) noch einnässen und einkoten. Kaum jemand redet allerdings darüber, weil es als Tabuthema und sehr peinlich empfunden wird.
Meines Wissens gibt es keine wissenschaftliche Untersuchungen über die Wirksamkeit von Kranioskral-, homöopathische oder Hypnosetherapie. Hier tummeln sich leider zahlreiche selbsternannte Spezialisten, die keinen wissenschaftlichen Hintergrund und Ausbildung haben und die Not der Eltern und Kinder ausnutzen.
Sinnvoll ist in jedem Fall eine sehr sorgfältige schulmedizinische Diagnostik, die - wenn Sie einen guten Arzt haben - nicht unangenehm sein sollte.
Häufig liegt eine Verstopfung vor, die ggf. unter anderem mit Hilfe von kindgeeigneten Medikamenten zu beseitigen sein könnte.
Wichtig ist aber in jedem Fall auch immer eine so genannte Urotherapie, bei der das Kind und die Eltern lernen wie die Blase und die Verdauung funktionieren, was, wann und wieviel man essen und trinken sollte und wie wichtig für eine gute Verdauung ausreichend Bewegung und vor allem Dingen auch rhythmischer Tagesablauf ist.
Kinder sollten immer genügend trinken (etwa 50ml/kg Körpergewicht ) und zwar 75% der Tagesmenge vor 17 Uhr. Wenig oder gar keine Zucker- oder Colahaltigen Getränke und auch keine oder kaum Milchgetränke.
Gesunde Kinder haben 1 Mal am Tag Stuhlgang, meist nach dem Frühstück.
Hier muss man also genügend Zeit einplanen und die Kinder - auch wenn Sie sagen, sie müssen gar nicht - ohne Stress und regelmässig auf die Toilette schicken. Stellen Sie sicher, dass es auf der Toilette ein Höckerchen gibt, damit das Kind entspannt sitzen und die Füsse aufstellen kann. Die Oberschenkel sollten hierbei entspannt waagerecht und parallel zum Boden sein. Was zum Spielen oder zu lesen auf der Toilette macht die Zeit dort angenehmer.
Mit Hilfe der Ultraschalluntersuchung kann der Arzt schauen, ob das Kind verstopft ist. Verstopfung kann die Ursache für Stuhlinkontinenz und Blaseninkontinenz sein, daher ist es gut, mal den Darm bei der Ultraschalluntersuchung anzuschauen.
Alles Gute.
G.Grünebaum

Mama11 01.11.17 [15:52]

Hallo,
also wir hatten das Problem einkoten eine ganze Weile. Wir waren beim Arzt und im Krankenhaus. Muvicol hat nicht geholfen, er hatte keine Verstopfung mehr, dafür Durchfall. Hinzu kommt meiner Meinung nach ein Gewöhnungseffekt. Ich habe das über normale Lebensmittel geregelt. Es gibt jeden Tag probiotischen natur Jogurt zu essen oder zum Trinken. Wenn er es dann irgendwann nicht mehr sehen kann auch mal die Variante mit Geschmack oder eine Schale Apfelmuss, Quetschobst oder Babyobstgläser. Jeden Tag einmal eins dieser Lebensmittel. Das hilft wirklich toll gegen die Verstopfung. Außerdem muss er jeden Abend mit einem Buch zur Toilette und seinen Stinker machen. Mittlerweile funktioniert das gut. Alle ca. 2 Monate kommt es mal vor, dass eine braune Spur im Slip ist. Vor allem wird das Einnässen tagsüber weniger, denn bei Verstopfung hatte er die Blase gar nicht unter Kontrolle (Blase wird glaube ich gedrückt). Viel Glück.

rosangela3683 18.11.17 [21:09]

@mama11 wie kann ich dich kontaktieren, bitte?

Mama11 05.12.17 [10:00]

du kannst mir gerne hier schreiben, es gibt hier keine PN Funktion so weit ich das gesehen habe.