Initiative Trockene Nacht - Guter Tag - Rat und Hilfe für Bettnässer und Enuresis-Patienten

Einkoten bei fast 5jährigem

Sammy 19.06.16 [10:36]

Hallo ihr Lieben, bin neu hier und hoffe auf Ratschläge von Leidensgenossen.
Mein Sohn wird bald 5 Jahre alt. Pippi machen auf dem Klo funktioniert ganz gut, wenn man ihn schickt. Aber der Haufen landet immer und ausnahmslos in der Hose. Die Kinderärztin hat uns Movicol verschrieben, da eine lange Verstopfung vorlag. Habe mich intensiv mit der Materie beschäftigt und auch die Erklärung der Ärztin klang plausibel. Die Verstopfung hat wohl den Darm soweit geweitet das er jetzt alles neu erlernen muß. Er bekommt nun täglich sein Movicol und wird nach den Mahlzeiten 10 min auf die Toilette gesetzt. Dort hatte er aber noch nie Erfolg. An Guten Tagen macht er eine riesige Menge Stuhl in die Hose und dann ist es gut. An schlechten Tagen kommt alle 10 Minuten eine kleine Menge. Das macht mich dann Wahnsinnig!!!!

Gabriele Grünebaum 25.06.16 [19:29]

Hallo Sammy, es ist gut verständlich, wie schwer es auszuhalten ist, wenn ein Kind einkotet. Wenn die URsache nun erst einmal beseitigt ist, kann man sich daran geben, an der Lebensweise etwas zu verbessern.
Trinkt das Kind genügend? Pro Kg Körpergewischt sollten es etwa 50ml/Tag sein. Bei den Getränken sollte es sich um Wasser, Früchtetee oder stark verdünnte Saftschorlen handeln - Limonade, Colagetränke und Milch sind nicht so günstig.
Bewegt sich das Kind ausreichend? Treibt es Sport?
Wie ist die Ernährung? Ist das Kind mehmals am Tag Obst und Gemüse?
usw.
Das Programm der Kinderärztin hört sich doch vernünftig an. Ist das Kind selbst auch schon informiert über die Situation und in die Therapie mit einbezogen?
Wenn Sie wissen, wann die Portion Stuhl in die Hose geht, können Sie dann versuchen, das Kind eine halbe Stunde vorher zur Toilette zu schicken?
Es kann schon einige Zeit dauern, bis das bisherige Fehlverhalten korrigiert ist.
Alles Gute
G.Grünebaum