Initiative Trockene Nacht - Guter Tag - Rat und Hilfe für Bettnässer und Enuresis-Patienten

Verzweifelt

Petraw 21.11.15 [19:14]

Hallo ich habe einen mittlerweile 13 jährigen sohn. Er nasst jede Nacht ein. Alle.möglichen Therapien ausprobiert. Klingelhose Unterlagen die piepsen. Usw. Wären beim Urologen alles in Ordnung sagt der. Blase funktioniert normal. Jetzt bekommt er imipramin und es wird nicht besser. Nimmt das jetzt seit 8 Monaten. Das schlimme es ist ihm egal. Meckert über das jeden morgen duschen Haare Wäsche usw. Wenn ich ihn frage stört mich nicht bekomm ich als Antwort. War schon bei allen möglichen Ärzten. Die meisten sagen dann das verwachst sich mit der Pubertät. Bin mittlerweile echt verzweifelt. Hat jemand noch einen rat?

Gabriele Grünebaum 14.01.16 [10:46]

Hallo PetraW. wie ist es denn jetzt mit Ihrem Sohn? Wenn das Medikament nicht wirkt, sollten Sie Ihren Arzt fragen, ob Sie es überhaupt weiter geben sollten. Allein darauf vertrauen, dass sich das Problem mit der Pubertät verwächst, ist fragwürdig. Immerhin bleibt das Bettnässen als Problem bei ca. 2% aller Erwachsenen. Und je länger es anhält, umso geringer wird die Chance auf eine hilfreiche Therapie.
Waren Sie schon einmal in einer Spezial-Ambulanz?
Alles Gute.
G.Grünebaum