Initiative Trockene Nacht - Guter Tag - Rat und Hilfe für Bettnässer und Enuresis-Patienten

Tochter 5 jahre nässt nachts ein

jego87 27.10.14 [21:58]

Hallo,

meine tochter ist nun 5 jahre alt. Seit sie 2 jahre alt ist ist sie tagsüber trocken. Seit sie 2,5 jahre alt ist auch bei nacht. Es gab keinen einzigen Unfall bei nacht. Und nun, seit sie 3,5 jahre ist ca. nässt sie mal öfter mal weniger oft ein. Es kann sein das 4 wochen alles trocken bleibt und dann ist wieder 3 wochen jede nacht, manchmal sogar 2x das bett nass. Ich bin echt schon am verzweifeln. Ich glaube nicht das eine medizinische Ursache vorliegt denn sonst wäre sie ja nicht über 1 jahr trocken gewesen. Ich kann auch nicht erkennen an welchen tagen sie einnässt. Wenn ich abends die trinkmenge reduziere oder ihr nichts mehr gebe ist das bett trotzdem nass. Und an abenden wo sie viel trinkt passiert nichts.. ich habe also keine Ahnung wo der Zusammenhang besteht. Sie hat auch immer den selben tagesablauf.,,

gibt es ein pflanzliches Medikament oder irgendwas?

Gabriele Grünebaum 06.11.14 [22:11]

Hallo jego, haben Sie schon einmal ein Blasentagebuch geführt, um herauszufinden, ob ggf. ein Fehlverhalten beim Trinken vorliegt. Das abendliche Reduzieren der Trinkmenge ist nicht sinnvoll - viel wichtiger ist, dass das Kind tagsüber (bis 17 Uhr) schon etwa 75% der gesamten 24-Stunden-Trinkmenge getrunken hat. Kinder die Morgens, Mittags und Nachmittags genug trinken, haben abends meist nicht mehr so heftigen Durst, so dass man die Trinkmenge dann gar nicht reduzieren muss.
Bei einigen Kindern ist die nächtlich ausgeschüttete Menge an Antidiuretischem Hormon in diesem Alter noch instabil. Ob dies bei Ihrer Tochter auch der Fall ist, wird ein Blasentagebuch zeigen und dann kann man auch über eine geeignete Therapie nachdenken.
Alles Gute
G.Grünebaum