Initiative Trockene Nacht - Guter Tag - Rat und Hilfe für Bettnässer und Enuresis-Patienten

Sohn 6 Jahre nachts nicht trocken

Jabe 07.05.18 [20:13]

Guten Abend Zusammen,

Ich habe mich gerade hier angemeldet, in der Hoffnung einen Rat von euch zu bekommen.

Unser Sohn wird im November 7 Jahre und war nachts noch nicht länger als 3 Monate trocken. Er schläft sehr tief, wecken hat auch nicht geholfen.
Tagsüber ist er ohne Probleme seit dem er 2, 5 Jahre ist trocken.

Wir sind seit über einem Jahr beim Urologen in Behandlung. Erst haben wir ein Tagebuch geführt. Dann das Trinkverhalten überprüft. Nichts hat irgenwie geholfen.
Seit Anfang April haben wir Mictonetten., eine Tablette am Abend genommen. Seitdem war es viel schlimmer, er war ständig nass und die Windeln hatten ein Gewicht von fast 300 Gramm.
Laut Urologe ein guter Erfolg ? Kann ich nicht richtig nachvollziehen. Sie meinte das Blasenvolumen wäre vergrössert worden.
Zusätzlich sollten wir ein Beckenboden traingsgerät benutzen, damit die Blase komplett entleert wird usw.
Habe ich heute zurück gegeben. Im Alltag für uns nicht praktikabel.

Heute hat sie mir dann gesagt, organisch alles o.k. Es kann halt noch was dauern, bis er trocken wird.
Habe dann eine Therapie mit Desmopressin vorgeschlagen, würde sofort abgelehnt. Würde man in unserem Fall nicht machen btw nichts bringen.
Bin absolut ratlos.

Vielen Dank fürs Lesen und evtl Tipps geben.

Gabriele Grünebaum 24.05.18 [09:59]

Hallo Jabe, wenn das Bettnässen für das Kind und/oder die Eltern zur Belastung wird, sollte es therapiert werden. Den "Erfolg" der Mictonetten sollten Sie sich doch noch mal erläutern lassen. Lieber noch mal nachfragen ...
Gab es ein Blasentagebuch, das gezeigt hatte, dass das Blasenvolumen zu gering ist? Oder warum wurden die Mictonetten gegeben?
Wie hat der Kinderarzt gemessen, dass die Mictonetten erfolgreich waren?
Beckebodentrainig wird eigentlich dann empfohlen, wenn es auch Tagesprobleme gibt und nicht nur beim Bettnässen.
Sie beschreiben den tiefen Schlaf des Kindes. Die meisten dieser Kinder schlafen gar nicht so tief, sondern haben eher eine so genannte Aufwachstörung. Eltern beschreiben das nur eher als "Mein Kind schläft wie ein Stein" ...
Haben Sie mal das interaktive Blasentagebuch auf www.blasentagebuch.de geführt? Hier wertet das Programm die eingegebenen Daten aus und hilft häufiger dabei, Auffälligkeiten zu entdecken und ggf. Fehlverhalten zu korrigieren.
Alles Gute
G.Grünebaum