Initiative Trockene Nacht - Guter Tag - Rat und Hilfe für Bettnässer und Enuresis-Patienten

Nur Nachts ein Problem

Myriam 29.06.17 [13:50]

Mein Sohn ist Entwicklungsverzögert und 14 Jahre. Tagsüber ist er sauber aber Nachts nicht. Ich muss ihn immer wieder wecken. War schon bei einem Kinder Urologen. Die meinten er würde viel zu wenig trinken und hätte Verstopfungen. Also musste ich einen sogenannten Trink Plan erstellen. In dem ich genau eintragen musste, wieviel er getrunken hat und.wann. Das gleiche mit dem Stuhlgang. Wie oft und wie der Stuhl aussah und wieviel. Nach ein paar Wochen, sind wir wieder hin. Es war alles ok und dann sind wir wieder nach Hause geschickt worden. Und das Problem mit dem Nachts Einnässen ist immer noch nicht gelöst. Jetzt meine Frage was kann ich in so einem Fall noch unternehmen? Medizinisch denke ich, ist es nicht, weil Tagsüber klappt es ja. Weiß keinen Rat mehr. Freue mich auf Rückmeldung.

Gabriele Grünebaum 29.06.17 [13:56]

Hallo,
es ist schon richtig, dass man zuerst schauen soll, ob das Kind ausreichend und richtig trinkt und auch ob das mit dem Stuhlgang OK ist. Falsches Trinkverhalten und Verstopfung sind nicht selten die Ursache des nächtliche Einnässens.
Falls da bei Ihrem Sohn etwas im Argen lag, ist es gut, wenn das behoben ist. Ob das nun auch immer noch so ist, können Sie überprüfen, indem Sie noch mal ein aktuelles Blasentagebuch anfertigen ( www.blasentagebuch.de ).
Falls das Blasentagebuch keine Auffälligkeiten anzeigt, kann der Arzt dennoch die ein oder andere Therapie (Medikamente oder Alarmtherapie) empfehlen. Trotz Entwicklungsverzögerung könnte man versuchen, das nächtliche Einnässen nun in den Griff zu bekommen. "Nur" abwarten ist in diesem Alter nicht mehr notwendig angezeigt. Alles Gute. G.Grünebaum