Initiative Trockene Nacht - Guter Tag - Rat und Hilfe für Bettnässer und Enuresis-Patienten

Neu hier

Dana 02.05.17 [21:41]

Hallo ihr Lieben. Ich bin von der Seite hier echt begeistert und fasziniert. Endlich lernt man mal welche kennen denen es seid Jahren genau so geht. Meine Tochter wird in 3 Wochen 10. Wir machen mit dem Bettnässen schon seid Jahren rum. Sie ist tagsüber erst kurz vor der 1. Klasse trocken geworden. Wir haben schon so viel an Tabletten probiert. Nichts hat geholfen. Nachts wird sie einfach nicht trocken. Jetzt sind wir schon seid 1 1/2 Jahren an der Klingelhose weil meine Tochter keine Windeln mehr anziehen wollte. Mal geht es über Tage gut. Dann wieder klingelt es nachts. Die Maus nimmt das auch echt mit. Ihre Freundinnen wissen über das Problem Bescheid aber wenn jetzt Übernachtungspartys kommen mit Jungs dann weint sie weil es ihr peinlich ist. Aber ohne Klingelhose ist es auch schwierig. Ich bin froh hier so viel zu lesen dass man mit dem Problem nicht allein ist. Wer das nicht kennt kann es nicht verstehen. War erst heute wieder beim Kinderurologen. Selbst dieser weis sich langsam keinen Rat mehr. Es belastet alles ganz schön. Sie kann spontan bei keiner Freundin schlafen weil sie die Klingelhose nicht dabei hat und es sonst schief gehen könnte.

Gabriele Grünebaum 02.05.17 [22:06]

Hallo Dana, ja, es ist wirklich oft sehr hilfreich zu wissen, dass man mit diesem Problem nicht allein ist - und: dass niemand eine Schuld hat.
Wir haben hier schon häufig mitbekommen, dass Eltern älterer Kinder geschrieben haben, dass sie schon "alles" und "alle Medikamente" ausprobiert haben.
Wenn dann ein engagierter Arzt noch mal auf die Umstände schaut, findet sich häufig doch noch eine Stellschraube, an der man drehen kann, damit das Kind trocken wird.
Sehr häufig ist es das Trink- und Miktionverhalten (Pipimachverhalten).
Grade die etwas älteren Kinder trinken nicht optimal - z.B. trinken viele Kinder morgens wenig, weil sie festgestellt haben, dass sie dann vormittags nicht auf die (oft ecklige und dreckige Schul-) Toilette müssen. Dann fangen sie mit dem trinken erst am Nachmittag an. Das bedeutet, dass die Nieren erst am Nachmittag mit ihrer Reinigungsarbeit beginnt - und der Urin erst so spät gebildet wird, so dass er Nachts nicht in die Blase passt.
Ziel einer jeden Enuresis-Behandlung ist übrigens NICHT das trockene Bett - sondern das trockene Bett eines Kindes, das durchschläft!
Die Klingelhose sollte daher auch nur für eine begrenzte Zeit eingesetzt werden. Kinder, die regelmässig Nachts geweckt werden, sind tagsüber unaugeschlafen und ggf. auch weniger leistungsfähig.
Haben Sie schon einmal aktuell das Blasentagebuch im Internet geführt :
www.blasentagebuch.de
Dieses wertet Ihnen alle Informationen aus und gibt Tipps zur Verbesserung.
Alles Gute
G.Grünebaum