Initiative Trockene Nacht - Guter Tag - Rat und Hilfe für Bettnässer und Enuresis-Patienten

Mein Sohn muss zur Klassenfahrt

Papa73 12.01.15 [22:09]

Mein Sohn wird im April 10 Jahre. Leider nässt er ab und zu nachts nochmal ein. Er schläft einfach zu tief und merkt nichts. Im Juni fährt er auf Klassenfahrt (3 Nächte). Ich weiss nicht was ich tun soll. Was habt Ihr gemacht?

Gabriele Grünebaum 15.01.15 [15:24]

Hallo Papa73, wenn Ihr Sohn jetzt 10 Jahre alt ist und nachts noch einnässt, macht es Sinn, eine Therapie zu beginnen.
2-3% aller Erwachsener werden das nächtliche Einnässen NIE los.
Je älter die Kinder sind, bei denen eine Therapie begonnen wird, umso schwieriger wird diese erfolgreich abzuschließen sein.
Wünschenswert ist daher eine Therapie (mit Therapieerfolg) vor Beginn der Pubertät.
Haben Sie schon einmal ein Blasentagebuch geführt, um herauszubekommen, ob das Kind richtig trinkt (75% der Tagesmenge VOR 17 Uhr) und "richtig" d.h. regelmässig etwa alle 2,5 Stunden auf die Toilette geht und wieviel die nächtliche Urinmenge im Verhältnis zu der am Tag ist ....?
So können Sie ggf. sehen, wenn etwas aus dem Lot ist und können ggf. hier und da eingreifen.
Alles Gute
G.Grünebaum

Papa73 15.01.15 [17:47]

Hallo. Was ist das für eine Therapie. Und wie funktioniert sie?

mombi 19.01.15 [21:58]

Hallo Papa73
Ich würde unbedingt mit meinem Sohn zu einem Kinderurologen gehen. Die beraten und informieren ausführlich.
Ich bin mit meinem 8 jährigen Sohn zur Kinderurologie gegangen und etwa drei Monate später war er -mit Tabletteneinnahme- trocken. Ohne Tabletten klappt es bei uns allerdings auch noch nicht...
Da Juni nicht mehr lang hin ist, und man auf einen Termin bei dem Kinderurologen mitunter Wochen warten muss, wird es Zeit!
Viel Erfolg