Initiative Trockene Nacht - Guter Tag - Rat und Hilfe für Bettnässer und Enuresis-Patienten

Mein Sohn 8 Jahre nässt plötzlich wieder ein...

Jen 16.01.17 [23:17]

Mein Sohn wird Ende diesen Monats 9 Jahre alt und ist seit dem 3ten Lebensjahr komplett trocken.
Nun hat er heute das 3te mal in diesem Monat ins Bett genässt. Er wacht dann auch sofort auf wenn das passiert. Kann das plötzlich mal sein und sollte ich jetzt einen Arzt aufsuchen - oder ist das bei 3x noch nichts worum ich mir Sorgen machen sollte?
Bin etwas verunsichert bei dem Thema...

Gabriele Grünebaum 16.01.17 [23:29]

Hallo Jen, es kann aus verschiedenen Gründen vorkommen, dass Kinder in diesem Alter noch mal einnässen, von denen die meisten eher harmlos sind.
Hat sich denn bei Ihnen bzw. im Leben Ihres Sohnes irgendetwas verändert?
War er krank gewesen? Gibt es sonst Symptome oder Auffälligkeiten?
Falls es für Sie und Ihren Sohn OK ist, kann man erst einmal abwarten, ob sich das von allein wieder legt. Möglicherweise hilft es auch, ein wenig auf darauf zu achten, was und wieiviel Ihr Sohn trinkt. Er sollte etwa 75% der gesamten 24-Stunden-Menge vor 17 Uhr getrunken haben.
Falls sonst keine Symptome vorhanden sind und das Einnässen aber in den nächsten 2-3 Wochen nicht besser wird, könnte der Kinderarzt z.B. nachschauen, ob möglicherweise ein Harnwegsinfekt vorliegt.
Um den Stress zu senken, könnten Sie eine wasserdichte Betteinlage verwenden, die schnell gewechselt werden kann.
Alles Gute
G.Grünebaum

Jen 17.01.17 [07:54]

Lieben Dank für die schnelle Antwort.
Bei meinem Sohn ist eigentlich immer etwas los... Seit Anfang des Jahres geht er zur Nachhilfe wegen einer Lese- Rechtschreibschwäche und seit nunmehr 1,5 Jahren zur Verhaltenstherapie, da er immer wieder in der Schule aneckt und Probleme mit der Aufmerksamkeit hat. Das sich jetzt maßgeblich was verändert hat kann ich so zwar nicht sagen - aber so oder so finde ich das er ne Menge zu bewältigen hat.
Das einnässen hatte Angefangen als er aus den Weihnachtsferien von seinem Vater wiedergekommen war. Wir leben seit 6 Jahren getrennt und unser Kontakt ist eher wenig, da er in einer anderen Stadt lebt.
Ich werde noch einmal mit dem Vater sprechen ob irgendetwas vorgefallen war und vorerst einmal abwarten...
LG Jen