Initiative Trockene Nacht - Guter Tag - Rat und Hilfe für Bettnässer und Enuresis-Patienten

Mädchen 6 Jahre nässt fast jede Nacht ein

Kaninchen 16.07.14 [09:53]

Hallo, meine Tochter nässt noch immer fast jede Nacht ein. Manchmal klappt es aber dann doch. Als sie mal bei der Oma schlief funktionierte es jede Nacht, die Oma hat sie aber immer nochmal gegen 22 Uhr auf die Toilette gebracht. Aber ich weiß nicht, ob das die Lösung sein soll. Trainiert man dann der Blase an, sich immer gegen 22 Uhr zu leeren?
Ich bin etwas verzweifelt was das angeht, man bekommt überall schiefe Blicke. Sogar der Opa meinte mal zu ihr: "du bist ja noch ein Baby" icon_frown.gif Das finde ich einfach traurig.
Sie will aber auch keine Windel mehr.

Gabriele Grünebaum 18.07.14 [11:15]

Hallo Kaninchen, wenn Kinder außer Haus schlafen, dass schlafen sie weniger tief und weniger entspannt und das kann die Ursache sein, dass sie in solchen Nächten nicht einnässen. Ziel einer Therapie bei bettnässenden Kindern ist NICHT das trockene Bett, sondern ein Kind, das nachts trocken durchschläft!
Daher halten wir gar nichts vom wecken.
Die WHO definiert das ein- bis mehrmalige nächtliche aufwachen um aufs Klo zu gehen, als Krankheit. Das sollte also nicht Ihr Ziel sein.
Und dem Opa sollten Sie mal sagen, dass seine Bemerkung beleidigend ist und er solche in Zukunft bitte unterlassen soll. Es gibt immerhin 1-3% aller Erwachsenen, die nachts noch unwillkürlich das Bett einnässen. Das ist eine Krankheit und keine Entwicklungsstörung.
Alles Gute
G.Grünebaum