Initiative Trockene Nacht - Guter Tag - Rat und Hilfe für Bettnässer und Enuresis-Patienten

Klassenfahrt

cj 10.02.09 [14:40]

Meine Tochter geht im April auf Klassenfahrt und trägt noch jede Nacht Windeln. Wer Hat schonmal sein Kind mit Windeln aus Klassenfahrt geschickt?

Mario Wedekind (kiwisto) 10.02.09 [15:58]

Hallo,

ich denke, das hängt auch stark vom Alter deiner Tochter ab, ob sie mit Windeln auf Klassenfahrt gehen kann oder sollte. Letztlich gibt es da aber Möglichkeiten, auch als Bettnässer auf Klassenfahrt fahren zu können, ohne sich vor peinlichen Situationen fürchten zu müssen.

Manchen Kindern hilft zum Beispiel ein Medikament für die Zeit der Klassenfahrt, um trocken zu bleiben. Andere benutzen unauffällige Windeln wie etwa die DryNites Pyjama Pants (siehe mein Tipp weiter unten im Forum). Manchmal ist es auch möglich, dass die Kinder ein Einzelzimmer bekommen (was aber meistens gerade auf einer Klassenfahrt nicht so lustig für das Kind ist, hier wäre es wahrscheinlich besser, wenn sie mit guten Freundinnen auf einem Zimmer ist, die von ihrem Problem wissen).

Die Möglichkeiten sind also vielfältig und stark vom Kind abhängig.

Lieben Gruß

Mario

Gabriele Grünebaum 10.02.09 [17:18]

Hallo cj, viele bettnässende Kinder reisen mit ihren Windeln oder mit wasserdichten Bettauflagen auf Klassenfahrt. Einige Jugendherbergen bieten solche Unterlagen auch an, wenn das nötig ist . Hier lohnt es sich durchaus, nachzufragen.
Darüberhinaus gibt es - wie Mario bereits erwähnte - auch Windeln, die gar nicht wie Windeln aussehen.
Was die Medikation angeht, die hier angesprochen wurde, kann ich nur von abraten. Für ihre schulpflichtige Tochter (sie ist also mindestens 6 Jahre alt) sollten Sie klären lassen, was die Ursache des Bettnässens ist und dann ggf. wenn das sinnvoll erscheint, sich für eine medikamenöse Therapie entscheiden - die aber sollte dann das Kind heilen und nicht als so genannte Standby Therapie angewendet werden.
Wie traurig mag das Kind sein, es mit einer Tablette trocken bleibt und sonst nicht?
Falls Desmopressin helfen sollte (das ist das Medikament, welches manchmal für Klassenfahrten gegeben wird), dann lohnt sich ein ernster Heilungsversuch mit dem Wirkstoff. Bei der richtigen Einnahme und dem richtigen Absetzen bleiben mehr als 80% der Kinder auch nach ca. 3 Monaten Einnahme langfristig trocken.

Aber: Zunächst muss eine gute Diagnose gemacht werden - und die kann am besten mit Hilfe eines Blasentagebuches gemacht werden von einem erfahrenen Arzt!
Viel Glück.

cj 10.02.09 [19:25]

Danke, für die schnellen Antworten. Ich habe vergessen zu schreiben, dass meine Tochter 9 Jahre alt ist. Wir sind schon seit Jahren in Behandlung bei verschiedenen Ärzten. Nach einer Blasenspiegelung und einer Harnstrahlmessung im Herbst letzten Jahres, macht sie jetzt seit fast 3 Monaten Beckenbodengymnastik mit einem speziellen Gerät für Kinder, leider bis jetzt auch ohne Erfolg. Man hat festgestellt, dass sich ihre Blase beim Toilettengang nicht vollständig leert, was dazu führt, dass sie ständig Infekte hat. Sie nimmt nun zum x-ten Mal für längere Zeit ein Antibiotikum.
Von ihrem Problem weiß kein anderes Kind und für sie steht fest, dass sie nicht auf Klassenfahrt geht!

Hexe 10.02.09 [19:29]

Liebe cj, mistmistmist. Wie schade, dass deine Tochter sich vor der Klassenfahrt drücken will. Aber ich kann es irgendwie nachvollziehen.
Kannst du ihr nicht die Angst nehmen? Es hört sich an, als ob du mal zügig die Ärzte wechseln solltest. 3 Jahre Therapie ohne Erfolg : das ist deprimierend. Such dir schnell einen Spezialisten, der sich mit dem Problem richtig gut auskennt. Sonst leidet deine Tochter ja immer weiter ...
Ich drücke euch die Daumen. Hexe

Moritz 29.04.09 [14:17]

Hallo,
ich habe selbst einen Sohn der Bettnässer ist als die Klassenfahrt kurz bevorstand haben wir einfach mit einem seiner freunde der wuuste dass er Bettnässer ist und auch schon bei uns geschlafen hat und mit dem Lehrer gesprochen dass die beiden auf ein Zimmer kommen.
Er hat also abends im Zimmer eine Windel angezogen (was ihm auch nicht peinlich sein musste denn die beiden kannten sich sehr gut) während sein freund den schlafanzug anzog.
Der Lehrer schickte ihn abends leise auf die Toilette. Morgens zog er die windel aus und der Lehrer gab ihm eine undurchsichtige Tüte in der er diese in den Müll werfen konnte.

Moritz