Initiative Trockene Nacht - Guter Tag - Rat und Hilfe für Bettnässer und Enuresis-Patienten

Erfolg nach mehreren Jahren!!!

nacab 07.10.17 [19:47]

Ich möchte allen Eltern Mut machen! Mein Sohn hat mit 4 Jahren wieder angefangen einzunässen. Wir haben ganz viel probiert (Handtuchmethode, Klingelhose, Bachblüten, Desmotabs, Operation, Blasentagebuch usw.). Das ganze ging fast 3 Jahre. Wir hatten mit einigen aus meiner Sicht sehr hilflosen Kinderärzten zu tun. Man sollte sich in diesem Fall wirklich an Eneuresis - Spezialisten wenden. Das führte dann auch zum Erfolg. Uns half die Windelhose. Im Vergleich zur Klingelhose, die nur einen Sensor an einem Kabel hatte, welches ständig verrutschte, war in der Windelhose im Slip das Kabel in dem verstärkten Slipbereich eingenäht. Durch den Baumwollstoff kam, egal in welche Richtung der Penis gepullert hat, bei Nässe des Slips schon nach kurzer Zeit Feuchtigkeit an den Draht, was dann den Alarmton auslöste. Wir haben ganz strukturiert den Abschalter in den Toilettenraum gelegt, so dass dieser nicht vom Bett aus deaktiviert werden konnte. Mit viel Geduld, einem Behandlungsprotokoll, welches auch in regelmäßigen Abständen an die Spezialisten des Herstellers (Stero Enurex) geschickt werden musste, haben wir es nun geschafft und mein Sohn ist nun vollständig und langfristig trocken.
Im Nachhinein kann ich nur sagen: Wir hätten uns viele der starken Tabletten und die Tortur im Krankenhaus sparen können. Ich hatte von Anfang an das Gefühl, dass die Ärzte einfach nur an uns herumprobieren. Blasentagebücher oder Trinkgewohnheiten hat uns von denen gar keiner beachtet. Ich kann im Nachhinein nur raten: Seid geduldig, hört auf euer Bauchgefühl und geht zu einem Spezialisten für Bettnässen! Ich wünsche euch alles Gute!