Initiative Trockene Nacht - Guter Tag - Rat und Hilfe für Bettnässer und Enuresis-Patienten

Enuresis seit Kindheit

frankxy 24.01.09 [20:15]

Hallo, ich bin bereits über 30 und habe noch immer das Problem. Es besteht bei mir schon seit der Kindheit und ich habe es nie wirklich in den Griff bekommen. Ich habe schon so einiges ausprobiert, aber sämtliche Versuche haben letzlich nichts gebracht. Hatte immer gehofft, dass es sich irgendwann erledigt, was aber leider nie passiert ist. Die Probleme und Belastungen, die mit der Enuresis zusammenhängen und hier geschildert werden, kann ich zum großen Teil gut nachvollziehen.
Liebe Grüße, Frank

Gabriele Grünebaum 25.01.09 [21:06]

Hallo Frankxy, in der Tat kommt es häufiger vor, als die meisten Menschen das wissen, dass das Problem Bettnässen einen Menschen bis ins Erwachsenenalter begleitet. Die Statistik geht davon aus, dass immerhin noch 1-2% aller Erwachsenen nachts nicht zuverlässig trocken sind.
Wenn es Sie stört, dass Sie des nachts noch einnässen, lohnt es sich, einen Arzt zu suchen, der helfen kann. Nicht immer kann in diesem Alter die Ursache behoben werden, aber meist kann man mit Hilfe von Medikamenten eine "soziale Kontinenz" erreichen. Vielleicht suchen Sie hier in der Arztsuche nach einem Urologen in Ihrer Nähe und rufen dort aber zuvor vorher an und fragen, ob die Praxis auf Enuresis spezialisiert ist. Ich drücke die Daumen.
Gabriele Grünebaum

kiki 09.02.09 [12:50]

Hallo Franxy,
habe Deinen Eintrag gelesen und hoffe das Dir jemand helfen kann.Mein Sohn wird schon 17 und es passiert Ihm oft,das er ins Bett macht.Wenn er wüsste das ich mich mit Euch austausche,würde er glaub ich sehr wütend werden.LG kiki