Initiative Trockene Nacht - Guter Tag - Rat und Hilfe für Bettnässer und Enuresis-Patienten

Einnässen mit fast 6 Jahren

Erna1981 15.07.16 [13:37]

Hallo bin neu und suche dringend Rat, mein Kind ( Junge, 5 Jahre) nässt immer noch ein, tagsüber eher weniger aber nachts scheidet er viel Urin aus. hab ihn erst abends 22Uhr nochmal auf Toilette im Schlaf aber jetzt mach ich das nicht mehr, finde es bringt nix. Ich bin am verzweifeln. tagesüber ist er oftmals zu faul weil ander Dinge wichtiger sind, wie spielen.

Bin zur Zeit beim Osteopathen, hoffe das es was bringt.


Würde mich freuen wenn jmd.mir einen Rat schreibt.


Lg Erna1981

Gabriele Grünebaum 17.07.16 [00:11]

Hallo Erna, die Weltgesundheitsorganisation geht davon aus, dass nach dem vollendetetn 5. Lebenjahr das nächtliche Einnässen eine behandlungsbedürftige Erkrankung ist. Manche Ärzte meinen, man kann in diesem Alter noch abwarten. Eine Therapie ist aber u.a. dann sinnvoll, wenn 1. eine aussagekräftige Diagnose vorliegt und 2. wenn ein seelischer Druck bei Eltern oder/und dem Kind besteht.
Sicher aber ist es sinnvoll, in diesem Alter eine vernünftige Diagnostik durchführen zu lassen.
Was dazu gehört, können Sie hier auf der Seite unter dem Punkt links "Diagnostik" nachlesen.
Einnässen am Tag ist in diesem Alter allerding in jedem Fall genauer anzuschauen und meist auch zu behandeln.
Es gibt übrigens keine wissenschaftlichen Untersuchungen darüber, dass Osteopathen irgendeine sinnvolle Therapie bei Einnässen anbieten können.
Alles Gute
G.Grünebaum