Initiative Trockene Nacht - Guter Tag - Rat und Hilfe für Bettnässer und Enuresis-Patienten

Blasentagebuch

Ruth 14.08.08 [19:32]

Wir haben für unsere Tochter ein Blasentagebuch über drei komplette Tage geführt, welches wir nach dem Muster dieser Homepage ausgefüllt haben. Dabei haben wir den Morgenurin zu der täglichen Trinkmenge addiert. Unser Urologe, dem wir dies heute vorgelegt haben, meint nun, dass der Morgenurin zu der Urinmenge des Tages addiert werden muss und das das Muster falsch ist. Wer hat diese Antwort auch schon erhalten oder kann mir erklären warum es so richtig ist, wie auf dieser Seite dargestellt. Danke schon mal.

Gabriele Grünebaum 15.08.08 [10:28]

Hallo Ruth,
wir haben hier auf der Seite das Blasentagebuch so angelegt, wie es die Deutsche Enuresis Akademie vorschlägt. Und so macht es auch Sinn.
Weil man herausfinden will, wieviel Urin die Blase Nachts produziert - im Gegensatz zur Tagesproduktion - muss die erste morgendliche Urinmenge zur Nachtmenge hinzugezogen werden.
Gegebenenfalls könnte sich sich Ihr Arzt mal mit der Deutschen Enuresis Akademie bzw. deren Präsidentin Dr. Marschall-Kehrel (finden Sie hier in der Ärztelist) in Verbindung setzen. Dann könnten die Spezialisten die Frage unter einander ausdiskutieren.
Ich habe heute morgen aber auch noch weitere Ärzte angerufen, die dieses Vorgehen (1.Morgenurin gehört zur Nachtmenge) alle bestätigen ...
Hat Ihnen das Blasentagebuch denn weitergeholfen?
Liebe Grüße
Gabriele Grünebaum

Ruth 15.08.08 [14:16]

Hallo Frau Grünebaum, erstmal vielen Dank für die schnelle Antwort. Vielleicht habe ich mich unpräzise ausgedrückt: Mir geht es um folgenden Sachverhalt: Gemäß dem Beispiel im Blasentagebuch muss der Morgenurin zur täglichen Trinkmenge addiert werden, ansonsten stimmen die Gesamtsummen nicht. Genau dieses meinte unser Urologe sei falsch. Er ist der Meinung der Morgenurin muss zur täglichen Urinmenge addiert werden.
Schöne Grüße
Ruth

Gabriele Grünebaum 16.08.08 [01:15]

Hallo Ruth,
Sie haben völlig recht. Hier ist versehentlich die falsche Grafik eingestellt worden (das haben wir soeben verbessert).
Für die 24 Stunden Berechnung werden Nacht- und Tag-Urin zusammengezählt. Um aber die Nachtmenge separat ermitteln zu können, steht die Menge für den Morgenurin extra (Neben dem Nachturin bzw. Windelgewicht).
Ich hoffe, jetzt ist alles klar und unmissverständlich.
Wenn nicht, bitte ich noch mal kurz um eine Nachricht.
Ich hoffe, unser Mustereintrag hat nicht allzusehr verwirrt - sorry.
Liebe Grüße
Gabriele Grünebaum