Initiative Trockene Nacht - Guter Tag - Rat und Hilfe für Bettnässer und Enuresis-Patienten

Bitte um einen Verhaltenstipp

Sonnenmama 10.07.15 [22:44]

Hallo, ich habe gerade eine Herausforderung. Ich bin Mama von 3 Kindern, 3 Monate, 2 Jahre und 8 Monate sowie 3,5 Jahre. Meine älteste Tochter ist seit 3,5 Jahren tags trocken und seit sie 4 ist nachts trocken. Sie hatte einmal eine Phase wo sie tagsüber plötzlich wieder anfing Stinker in die Hose zu machen. Ich habe dann alles mögliche versucht, habe sie regelm. zur Toilette gebeten, ihr Belohnungen gegeben. Als sie dann mal krank war und ich das gar nicht zum Thema machen konnte mit dem Auf Toilette gehen legte sich die Problematik alles klappte supergut. Seit meine jüngste Tochter geboren wurde hat sie plötzlich erneut angefangen tags Stinker zu machen. Ich vermute dass ist bei ihr psychisch bedingt wegen der Geburt der Schwester. Wie verhalte ich mich am Bestern und erreiche das sie Stinker immer in den Wc macht? Sie macht ihn mittlerweile fast jeden Tag einmal in die Hose . Nachts ist so einmal in der Woche das Bett eingenäßt. Ich kümmere mich auch wirklich gut um meine Tochter, sie geht einen halben Tag in die Kita und ich mache danach Sachen mit ihr und ihren anderen Schwestern und auch QTs( Qualitätszeiten) nur mit ihr alleine. Ich habe es wieder versucht mit regelm. auf den Wc setzen, Belohnungen versprochen. Es klappt aber nicht. Ich weiß nicht wie ich mich verhalten soll? Ich will ihr kein Druck machen, spreche es an und dann ist gut. Ich sage auch immer ich habe dich auch weiterhin sehr lieb. ICh frage sie auch direkt wieso sie dass macht, aber sie kann es mir nicht sagen. Meint ihr ich solle es mal ganz ignorieren ? Was habt ihr da für Erfahrungen ?

Sonnenmama 10.07.15 [22:46]

Ich hatte mich verschrieben, meine älteste Tochter ist 4,5 Jahre. Bitte beachten.!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Sonnenmama 11.07.15 [11:32]

Noch eine Anmerkung. Das Stinker in die Hose machen ist nicht seit der Geburt der jüngsten Schwester, sondern eigentlich erst seit der Papa wieder arbeiten muß ( er hat 2 Monate Elternzeit gemacht)

Sonnenmama 23.07.15 [23:09]

Schade, dass niemand antwortet.............

Gabriele Grünebaum 23.07.15 [23:47]

Sorry für die späte Antwort. Mit 4,5 Jahren kann es noch durchaus "normal" sein, wenn Kinder nachts einnässen. Stuhlgang sollten sie in diesem Alter aber durchaus schon auf die Toilette machen können. Wenn das Problem bei Ihrer Tochter mit der Geburt des Geschwisterkindes zusammenzuhängen scheint, reagieren Sie doch prima, indem Sie sich sehr gut um sie kümmern.
Ihre Tochter scheint ja mindestens 1xtäglich regelmäßig Stuhlgang zu haben. Ist das so?
Vielleicht ist es eine Hilfe auf den Stuhlgang sehr, sehr regelmäßig zu reagieren. Die meisten Kinder haben kurz nach dem Frühstück Stuhlgang. Dann kann es Sinn machen, ein Ritual einzuführen, dass immer genügend Zeit nach dem Frühstück eingeplant wird und das Kind immer dann rechtzeitig auf die Toilette geschickt wird. Prüfen Sie mal, wann Ihre Tochter Stuhlgang hat und versuchen Sie, sie dann regelmäßig rechtzeitig mit viel Zeit aufs Klo zu schicken. Auf der Toilette sollte es dann auch recht nett sein - ggf. auch was zu lesen dort liegen oder ähnliches. Ein Höckerchen sollte dort sein, wo das Kind die Füße aufstellen kann (!), damit die Oberschenkel waagerecht und entspannt sind.
Vielleicht klappt es so besser?
Alles Gute
G.Grünebaum