Initiative Trockene Nacht - Guter Tag - Rat und Hilfe für Bettnässer und Enuresis-Patienten

Laserakupunktur als Therapie bei Bettnässen

Die Laserakupunktur stellt bei Kindern mit therapieresistenter monosymptomatischer primärer Enuresis eine sinnvolle, schmerzfreie Behandlungsmaßnahme dar, die das Spektrum der Behandlungsmöglichkeiten erweitert.

Noch befindet sich diese Therapieform im Forschungsstadium, und es wird kaum einen Arzt geben, der Erfahrungen mit der Lasertherapie bei der Enuresis hat.

Erste Studienergebnisse
Die Abteilung für Kinderurologie an der Medizinischen Universitätsklinik in Innsbruck hat 24 Kinder (22 Jungen, 2 Mädchen) im Alter zwischen 5 und 12 Jahren mit einer klassischen primären Enuresis, die zuvor erfolglos schulmedizinisch therapiert wurden, über 3 Monate hinweg einmal pro Woche mit einer Laserbehandlung therapiert.

  • Bei 21 Kindern (87,5%) wurde eine Verbesserung der Enuresisfrequenz erzielt, sie nässten seltener ein als zuvor.
  • Vor Ende der 12. Behandlung waren 6 Kinder (25%) vollständig trocken.
  • 16 Kinder (66,6%) wiesen nach der 12. Behandlung eine Verbesserung der Symptomatik mit mindestens einer Halbierung der Enuresisfrequenz auf.

Regelmäßige Zuwendung durch den Arzt
Aufgrund der geringen Teilnehmerzahlen und überschaubaren Untersuchungen kann noch darüber spekuliert werden, warum die o.g. positiven Ergebnisse zustande gekommen sind. Möglicherweise ist die Laserakupunktur unter anderem dadurch so erfolgreich gewesen, weil dem Kind eine regelmäßige enorme Zuwendung (durch den Arzt) gegeben wurde.