Initiative Trockene Nacht - Guter Tag - Rat und Hilfe für Bettnässer und Enuresis-Patienten

Die häufigsten Fragen zum Thema Bettnässen

Fragen zum Thema Windeln

Bei meinem Kind passieren am Tag Unfälle, gibt es hier ein spezielles Hilfsmittel?

Für Kinder, bei denen am Tag nur wenig Urin in die Hose geht, gibt es im Sanitätshaus besondere Mehrweghosen, die wie Unterhosen aussehen. Im Gegensatz zu normalen Unterhosen haben diese aber einen Wäscheschutz im Schrittbereich. Hier können Einwegsaugeinlagen eingelegt werden, die Urin aufnehmen. Je nach Dicke der Einlage sehen diese Produkte von außen wie normale Unterwäsche. Die Slips selbst haben keine Saugfähigkeit. Durch die vergleichsweise geringe Saugstärke der Einlagen ist dieses System aber nur in seltenen Ausnahmen auch für die Nacht geeignet.
Gute Beratung über diese Produkte erhalten Sie u.a. beim Online-Sanitätshaus www.kiwisto.de.

Mein Kind möchte keine Windel tragen, welche anderen Möglichkeiten gibt es, das Bett zuverlässig zu schützen?

Nicht jedes Kind, was ins Bett macht, möchte als Schutz eine Windel tragen. Sie sollten Ihr Kind auch niemals dazu zwingen, wenn es das nicht möchte. Um zumindest die Matratze zuverlässig zu schützen, gibt es verschiedene Bettunterlagen.
Nun gibt es auch waschbare Bettunterlagen, die nicht nur die Matraze schonen, sondern auch sehr saugfähig sind. Diese Bettunterlagen werden entweder über oder unter den Bettbezug gelegt und können bis zu zwei Liter Flüssigkeit aufsaugen.
Ein nasser Schlafanzug und nasses Bettzeug wird so natürlich nicht vermieden, es wird aber verhindert, dass die Matratze im Bett etwas abbekommt. Solche saugfähigen Matratzenunterlagen gibt es in verschiedenen Größen und Materialien.
Gute Beratung über die Bettauflagen und andere entsprechende Produkte erhalten Sie u.a. beim Online-Sanitätshaus www.kiwisto.de.

Bezahlen die Krankenkassen die notwendigen Windeln?

Windeln, auch die DryNites, lassen sich in vielen Fällen über die Krankenkasse abrechnen. Benötigt wird dafür ein Rezept vom Arzt, auf dem die Diagnose für das Einnässen, sowie die benötigten Hilfsmittel stehen. Da aber jede Krankenkasse die Abrechnung anders handhabt, ist es sinnvoll, sich zuvor im Sanitätshaus oder in der Apotheke beraten zu lassen.
Das Online-Sanitätshaus www.kiwisto.de hat hiermit besonders viel Erfahrung und kann Ihnen sagen, was zur Abrechnung mit der Krankenkasse benötigt wird.

Was sind Sleep Shorts?

Als Sleep Shorts werden spezielle Einwegprodukte für Bettnässer bezeichnet, die optisch Boxershorts nachempfunden sind. Sie verfügen im Innern aber über einen saugfähigen Innenslip. Die Aussenseite allerdings ist nicht aus Stoff, sondern aus Zellstoff - daher ziehen viele Kinder auch über die Sleep Shorts noch eine Schlafanzughose drüber.
Sleep Shorts werden in Deutschland derzeit u.a. beim Online-Sanitätshaus www.kiwisto.de vertrieben.

Mein Kind passt vom Gewicht her noch in die kleine Größe der DryNites ist aber schon älter als sieben Jahre alt, welche Größe soll ich verwenden?

Die DryNites sind sehr dehnbar und passen sich daher sehr gut dem Körper des Kindes an. Generell sollten Sie sich daher eher am Gewicht Ihres Kindes orientieren, die Altersangaben sind nur zusätzliche Richtwerte, basierend auf dem typischen Gewicht eines Kindes im jeweiligen Alter. Um sicherzugehen, welche Größe die richtige ist, können Sie aber auch beide Größen ausprobieren und dann unabhängig von den Angaben auf der Packung die Größe nehmen, die am Besten passt.
Das Online-Sanitätshaus www.kiwisto.de berät individuell und hilft dabei, die richtige Größe zu finden.

Wir haben bislang immer die größten Babywindeln verwendet. Die werden nun zu klein. Welche Alternativen gibt es?

Wenn die herkömmlichen Babywindeln in der Größe 6 nicht mehr passen, stehen zahlreiche Alternativen zur Verfügung. Speziell für Kinder entwickelt sind die Huggies DryNites Pyjama Unterhosen, sowie die Huggies DryNites Sleep Shorts. Diese Produkte sind optisch an Kinderunterhosen, bzw. Boxershorts angelehnt und werden so von vielen Kindern eher getragen, als Babywindeln. Darüber hinaus bieten fast alle Hersteller von Inkontinenzprodukten mittlerweile auch Windeln in den Größen Extra Small und Small an. Anders als bei den Babywindeln oder auch den DryNites werden die Inkontinenzprodukte nach Hüftumfang eingeteilt. Bei diesen Produkten ist also entscheidend, wie groß der Hüftumfang Ihres Kindes ist. Je nach Marke und Windelgröße gibt es darüber hinaus verschiedene Saugstärken. Je höher die Saugfähigkeit einer Windel ist, umso dicker und auffälliger wird sie. Die Inkontinenz-Windelprodukte funktionieren ähnlich wie die Babywindeln - sie werden mit vier Klebestreifen pro Seite verschlossen. Es gibt sowohl Varianten mit atmungsaktiver und stoffähnlicher Außenfolie, wie auch Varianten mit klassischer glatter Außenfolie.
Weitere Beratung zum Thema Inkontinenzprodukte erhalten Sie u.a. vom Online-Sanitätshaus www.kiwisto.de


Allgemeine Fragen zum Bettnässen (9 Fragen)

Fragen zur Statistik (3 Fragen)

Fragen zur Ursache des Bettnässens (3 Fragen)

Bettnässen und ältere Kinder bzw. Jugendliche (2 Fragen)

Fragen zur Diagnose (4 Fragen)

Fragen zum Verhalten (6 Fragen)

Fragen zu verschiedenen Therapieformen (4 Fragen)

Fragen, die sich Lehrer stellen (1 Fragen)

Fragen zur Alarmtherapie (7 Fragen)

Fragen zu Desmopressin (11 Fragen)

Fragen zum Thema Windeln (6 Fragen)