Initiative Trockene Nacht - Guter Tag - Rat und Hilfe für Bettnässer und Enuresis-Patienten

Die häufigsten Fragen zum Thema Bettnässen

Fragen zu verschiedenen Therapieformen

Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es beim Bettnässen?

Zunächst muß der Arzt feststellen, um welche Form des Bettnässens es sich handelt. Er wird das Kind untersuchen, um auszuschliessen, dass körperliche Ursachen für das Bettnässen vorliegen (wie z.B. Blasenentzündung o.ä.). Bei der primären Enuresis, die am häufigsten vorkommt, gibt es hauptsächlich zwei Therapieansätze:

  • Alarmtherapie
    Bei der herkömmlichen Alarmtherapie wird das Kind mit Hilfe einer Alarmhose oder Klingelmatratze geweckt, die durch einen Feuchtigkeitsfühler in der Unterhose, der Windel oder der Matratze nachts beim Einnässen einen Alarm auslöst, damit das Kind aufstehen und zur Toilette gehen kann. Dies soll die Kinder so konditionieren, dass sie lernen, bei einer gefüllten Blase rechtzeitig aufzuwachen und auf die Toilette zu gehen. Die Erfolgszahlen sind bei konsequenter Anwendung des Alarmgerätes und, wenn die Ursache des Bettnässens eine geringe Blasenkapazität war, nach etwa 3 Monaten Anwendung recht hoch.
  • Medikamentöse Behandlung
    Wenn eine medikamentöse Therapie angeraten ist wird dem Kind meist ein Medikament (Desmopressin) gegeben, welches einem fehlenden körpereigenen Stoff nachgebildet ist und bewirkt, dass die nächtliche Urinmenge herabgesetzt wird. Kinder, bei denen das Medikament anschlägt, können dann häufig auch innerhalb weniger Tage schon trockene Nächte erleben. Richtig eingenommen ist die Wahrscheinlichkeit, dass das Kind nachhaltig trocken bleibt, sehr hoch.

Gibt es Kuren gegen das Einnässen?

"Enuresis-Kuren" im engeren Sinne gibt es nicht. Es gibt allerdings Kureinrichtungen, in denen man sich dem Thema Bettnässen kompetent widmet, und die auch Enuresissprechstunden und Enuresistherapien anbieten. Befragen Sie hierzu bitte Ihren Arzt oder/und Ihre Krankenkasse.

Gibt es alternative Behandlungsmöglichkeiten beim Bettnässen, wie z.B. Hypnose?

Zu alternativen Behandlungen der Enuresis (im Gegensatz zur so genannten Schulmedizin) wie Hypnose, Akupunktur, Bach-Blüten-Therapie, Homöopathie u.v.a.m. gibt es keine Studien, die eine Wirkung oder gar einen Erfolg bei der Therapie in ausreichendem Maße belegen.

Ist es möglich, Bettnässen erfolgreich durch einen Chiropraktiker behandeln zu lassen?

Die Ursachen der primären Enuresis nocturna, also des Bettnässens, können sein:

Ein Chiropraktiker behandelt in der Regel biomechanische Störungen der Gelenke, besonders Blockaden der Wirbelsäule. Derartige Störungen gehören nicht zu den Ursachen des Bettnässens.


Allgemeine Fragen zum Bettnässen (9 Fragen)

Fragen zur Statistik (3 Fragen)

Fragen zur Ursache des Bettnässens (3 Fragen)

Bettnässen und ältere Kinder bzw. Jugendliche (2 Fragen)

Fragen zur Diagnose (4 Fragen)

Fragen zum Verhalten (6 Fragen)

Fragen zu verschiedenen Therapieformen (4 Fragen)

Fragen, die sich Lehrer stellen (1 Fragen)

Fragen zur Alarmtherapie (7 Fragen)

Fragen zu Desmopressin (11 Fragen)

Fragen zum Thema Windeln (6 Fragen)