Initiative Trockene Nacht - Guter Tag - Rat und Hilfe für Bettnässer und Enuresis-Patienten

Die häufigsten Fragen zum Thema Bettnässen

Fragen zur Diagnose

Was ist ein Flow-EMG?

Die Uroflow-Elektromyographie (Flow-EMG) ist ein urologisches Untersuchungsverfahren, um zu beurteilen, ob die Muskeln der Harnblase und der Harnröhre, die für eine normale Blasenentleerung verantwortlich sind, richtig zusammenarbeiten. Störungen dieser Zusammenarbeit, sogenannte Detrusor-Sphinkter-Dyskoordinationen, sind nicht selten Gründe für eine kindliche Enuresis. Für die Untersuchung werden mehrere Klebeelektroden auf die Haut des Bauch- und Dammbereiches aufgebracht. Dann setzt sich das Kind auf einen speziellen Toilettenstuhl und pinkelt in einen Trichter, der unter dem Toilettenstuhl steht. Über eine Messeinrichtung wird dann der Harnfluss und die Aktivität der Beckenbodenmuskulatur gemessen und mit Computerhilfe ausgewertet.

Kann ein ADH-Mangel anhand einer Hormonuntersuchung festgestellt werden?

Eine direkte ADH-Messung ist kaum möglich. Zum einen liegt der Spiegel dieses Hormons an der Grenze des messbaren (bei etwa 1pg) und zum anderen schwankt der AD-Hormonspiegel im Verlaufe des Tages, und daher würden auch ggf. irgendwelche punktuell gemessene Werte kaum eine vernünftige Aussage erlauben. Allerdings gibt es verschiedene Beobachtungen, die bei der Diagnose Bettnässen auf einen ADH Mangel schliessen lassen:

  • Menge
    Man kann die Tages- und Nachtharnmenge miteinander vergleichen. Normalerweise wird nachts nur etwa ein Drittel der Harnmenge produziert.
  • Konzentration
    Man kann auch die Konzentration des Harns untersuchen. Der Harn, der Nachts produziert wird, ist normalerweise konzentrierter als der, der tagsüber produziert wird.
Falls die Nachtharnmenge die altersgemäße Blasenkapazität übersteigt oder/und die Konzentration des Harns nicht höher ist als tagsüber, kann der  Einsatz von Hormonpräparaten (Desmopressin) angezeigt sein.

Zahlt die Krankenkasse die notwendigen Untersuchungen im Zusammenhang mit dem Bettnässen?

Ja. Bettnässen ist entsprechend der Definition der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als Krankheit anerkannt. Die Krankenkasse zahlt alle notwendigen Untersuchungen, die sich im Zusammenhang mit der Ursachenfindung und Therapie des Bettnässens ergeben.

Gehört das Einnässen tagsüber auch zum Bettnässen?

Symptomatiken wie Einnässen am Tage, Schmerzen beim Wasserlassen, Drangsymptomatik o.ä. gehören nicht zum Krankheitsbild der primären Enuresis(Bettnässen). Sollte Ihr Kind auch oder nur tagsüber einnässen, so sollte dieses Problem zuerst angegangen werden. Eine Untersuchung beim Arzt wird dringend empfohlen.


Allgemeine Fragen zum Bettnässen (9 Fragen)

Fragen zur Statistik (3 Fragen)

Fragen zur Ursache des Bettnässens (3 Fragen)

Bettnässen und ältere Kinder bzw. Jugendliche (2 Fragen)

Fragen zur Diagnose (4 Fragen)

Fragen zum Verhalten (6 Fragen)

Fragen zu verschiedenen Therapieformen (4 Fragen)

Fragen, die sich Lehrer stellen (1 Fragen)

Fragen zur Alarmtherapie (7 Fragen)

Fragen zu Desmopressin (11 Fragen)

Fragen zum Thema Windeln (6 Fragen)